Ducasse Nature – einfach, gesund und gut

Heute möchte ich Ihnen das Buch „Ducasse Nature – einfach, gesund und gut“ vorstellen:

599_coverbig

Alain Ducasse, Paule Neyrat: Ducasse Nature
Quelle: Hädecke

Erscheinungsdatum: April 2014
Preis: 29,90 €
Seitenzahl: 360 Seiten, 181 Farbfotos
Leseprobe
„Nachkochen macht Freude!“
Das Buch „Ducasse Nature – einfach, gesund und gut“ ist im April 2014 bei Hädecke erschienen. Es ist der erste Band einer neuen Reihe. Band Nr. 2 mit dem Titel „Ducasse Desserts“ folgt im März 2015.
Erfreulich an „Ducasse Nature“ ist die Einfachheit der Rezepte, die trotzdem mit einer Raffinesse daherkommen, anhand derer man die Handschrift des großen Meisters erkennen kann. Witzig gestaltet mit filigranen Zeichnungen entspannt sich auf 360 Seiten ein Dialog zwischen Ernährungswissenschaftlerin Paule Neyrat, die auf Inhaltsstoffe, Zubereitung und Gesundheit der Produkte hinweist und dem Koch Alain Ducasse, der Insider-Tipps zur Umsetzung gibt. Unterstützt von Christophe Saintagne, Küchenchef von Alain Ducasse, entstand so ein alltagstaugliches Werk, das zum Nachkochen inspiriert.
Beim Nachkochen einiger Gerichte wird schnell klar, wie bewusst und genial Alain Ducasse seine Zutaten wählt. Ist die Vorratskammer gut gefüllt mit Basics wie Geflügelbouillon, Mürbeteig und eingelegtem Knoblauch, kann das Kochvergnügen losgehen. Die Rezepturen sind einfach gehalten. Auch Ketchup, Pasten, Saucen und Dips sollen selbst hergestellt sein. Belegte Brote und kreative Zubereitungen mit Getreide, Kichererbsen- oder Buchweizenmehl zeigen, dass mehr möglich ist, als die Standardküche normalerweise hergibt. Low-Carb-Fans kommen auch auf ihre Kosten, denn Ducasse teilt exzellenten Mitspieler wie vollwertigem Getreide, Reis, Kartoffeln und Brot nur eine Nebenrolle auf dem Teller zu. Suppen wie „Maisschaumsuppe mit Morcheln und Popcorn“ sind keinesfalls gewöhnlich. Überhaupt widmet er den größten Teil der Rezepte vegetarischen Gerichten und Fleisch als auch Fisch spielen nicht die Hauptrolle auf dem Teller. Immer muss Gemüse und Frucht hinzu, und sei es als raffinierter Chicorée und Orangen-Kompott. Ein perfektes Zusammenspiel der Aromen, provenzalische Küche, Olivenöl und gute frische Produkte sind die Stars der Küche. Den Desserts gönnt Ducasse im ersten Band nur einen kleinen Auftritt. Dies wohl, da Band Nr. 2 zum Thema bald folgt.
Praktisch abwaschbar auch der Einband des Werks, dem fettige Finger und Küchendunst kaum zu Leibe rücken können. Eine herausnehmbare Einkaufsliste als Booklet zum Mitnehmen zeigt, dass die Autoren mitgedacht haben. Es erleichtert den Einkauf, hätte jedoch auch aus etwas haltbarerem Material gefertigt sein können. In der Einkaufstasche wird es sich vermutlich bald in Wohlgefallen auflösen. Auch das ist vielleicht gewollt und schärft den eigenen Verstand 😉

Mein Fazit: Unbedingt lesen und ausprobieren!!!
Eine Rezension von Petra Pettmann M.A., http://www.pettmann.de
Copyright Foto: Hädecke

Advertisements