Jeden 1. Sonntag im Monat

erfahren Sie in der Sommer-Saison von Archäologin und Foodjournalistin Petra Pettmann M.A. von 14 bis ca. 17 Uhr Wissenswertes über die antike römische Esskultur und das Leben im antiken Rom und den römischen Provinzen.

Treffpunkt: EAT HISTORY am Marschdeich 1 in 21354 Bleckede

Dies bietet Ihnen die Möglichkeit neben buchbaren Vorträgen zur antiken römischen EssKultur für Gruppen bis zu maximal 8 Personen auch einmal einfach so bei uns „hereinzuschnuppern“ und mehr über die römische Küche zu erfahren. Römische Kostproben ermöglichen Ihnen, die besonderen Eigenschaften der kräuter- und gewürzbetonten antiken „Culinaria Romana“ selbst zu erschmecken. Gerne können Sie in diesem Rahmen auch Ihre persönliche Veranstaltung mit uns planen und besprechen.

IMG_2168

 

Hier am Marschdeich 1 in Bleckede in historischem Ambiente mit Blick auf den Elbdeich und das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue lässt es sich sehr gut genießen und entspannen.

IMG_1878

Buchungsanfragen für Vorträge, Workshops und gemeinsames Kochen nach „Apicius“ für geschlossene Gruppen richten Sie bitte an:

Petra Pettmann M.A. , Fon: 05852 – 958 7 958, info@eat-history.de

Advertisements

Römische EssKultur am Marschdeich

Frei nach dem Motto von EAT HISTORY heißt es ab sofort:

EAT_HISTORY_EssKultur_postcard_vorne Petra Pettmann

EssKultur erleben! Und zwar hier am Marschdeich 1 in Bleckede.

Neben buchbaren Vorträgen zur antiken römischen EssKultur, können Sie nun auch an KochWorkshops zur antiken römischen Esskultur für Gruppen bis zu maximal 10 Personen teilnehmen.

Nach einem einführenden Vortrag in die antike römische EssKultur zeige ich Ihnen wissenschaftlich fundiert, wie zur Römerzeit gekocht wurde. Nach der Vorführung können Sie die Kostproben probieren. Und wenn Sie wollen, dürfen Sie auch selbst mitmachen. Nur so erfährt man mit allen Sinnen, worauf es bei dieser höchst spannenden Küche ankommt.

Hier am Marschdeich 1 in Bleckede in historischem Ambiente mit Blick auf den Elbdeich und das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue lässt es sich sehr gut genießen und entspannen.

RoemischeRepliken_krug    Petra Pettmann in einer römischen Tunika

Richten Sie Ihre Buchungsanfrage bitte an:

Petra Pettmann M.A. , Fon: 05852 – 958 7 958, info@eat-history.de , oder kommen Sie einfach mal hier am Deich vis à vis des Bleckeder Schlosses vorbei.

IMG_9452 Culinaria Romana

EAT HISTORY_Culinaria Romana_Petra Pettmann

Save the date

Der nächste öffentliche Vortrag mit Workshop findet am 24. Juni 2018 von 14 bis ca. 16 Uhr statt. Bitte melden Sie sich hierzu verbindlich an. Sie erhalten nach erfolgter Anmeldung eine Nachricht, ob noch Plätze frei sind und eine Teilnahmebestätigung. Preis: 15 Euro pro Person. 

 

Hier das Plakat zum Workshop am 24. Juni 2018:

Vortrag Römische EssKultur_Plakat A4

 

 

 

Neue Vortragsreihe zu: Culinaria Romana

 

Wie haben die Römer im alten Rom gelebt? Was haben sie gegessen? Wie haben sie gekocht? Und wo kamen die Lebensmittel her?

Mit der neuen Vortragsreihe möchte ich Ihnen die Gelegenheit geben, mehr über die römische Küche und das Leben im alten Rom und den römischen Provinzen zu erfahren. Zu diesem Zweck treffen wir uns im kleinen Kreis im EssZimmer von EAT HISTORY – also am Marschdeich 1 in Bleckede. Bei gutem Wetter wird der Vortrag im Freien stattfinden. Genießen Sie die Informationen in gemütlicher Runde und probieren Sie gerne einige römische Köstlichkeiten, die wir Ihnen als Kostprobe kredenzen.

Ich freue mich auf Sie!

 

Ihre Petra Pettmann M.A.

Archäologin & Foodjournalistin

Vortrag Römische EssKultur_2

Im ersten Vortrag am Sonntag, den 27. Mai 2018, erfahren Sie Wissenswertes über die kulinarische Welt der Römer.

Im zweiten Vortrag am Sonntag, den 24. Juni 2018, vertiefen wir das Thema und steigen ein in die Besonderheiten der Rezepturen, die uns mit „De re coquinaria“, den historischen Kochbüchern des Apicius über die antike Kochkunst  überliefert wurden. Wer Spaß am Nachkochen solcher Gerichte hat, wird bei uns viele Tipps erhalten. Wir zeigen im Rahmen des Vortrags anhand von praktischen Vorführungen, wie etwa Moretum hergestellt wurde. Probieren erwünscht!

Bitte melden Sie sich rechtzeitig verbindlich an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Referentin: Petra Pettmann M.A.

Preis pro Person: 15 €

Anmeldung über: info@eat-history.de

 

Sollten Sie Interesse haben mit einer geschlossenen Gruppe an einem solchen Vortrag teilzunehmen, kommen Sie bitte direkt auf mich zu. Wir organisieren dann gerne einen passenden Termin. Die Vorträge können auch an einem anderen Ort Ihrer Wahl stattfinden. Preis auf Anfrage.

 

 

2018_ EAT HISTORY

EAT_HISTORY_EssKultur_postcard_vorne Petra Pettmann

Liebe Freunde von EAT HISTORY,

die Planungen für das Jahr 2018 laufen auf Hochtouren.

Im Fokus meiner Workshops, Vorträge und wissenschaftlichen Arbeit steht die

STEINZEIT und die RÖMERZEIT

In Kürze wird das Jahresprogramm bekannt gegeben.

 

Ihre Petra Pettmann M.A.

Archäologin, Anthropologin, Journalistin DJV

 

Winterzeit ist Märchenzeit

Winterzeit ist Märchenzeit…

Es war einmal ein Mädchen, das hatte einen Plan.

Es wollte Freude in die Welt bringen und Gutes schaffen.

Doch das gefiel nicht jedem.

Eines Tages sprach ein böser Zauberer einen noch böseren Zauberspruch,

und das einst so glückliche Mädchen erstarrte vor Schreck und Kälte zu Eis und fiel in einen tiefen Schlaf.

Sein Reich verdunkelte sich und giftige Nebel hüllten es ein.

Doch wie das in Märchen so ist, kamen ein edler Ritter und viele gute Menschen daher und halfen dem Mädchen sich von den bösen Mächten zu befreien.

Die Übeltäter wurden auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Und siehe da: es ward wieder warm und licht. Und neues Leben begann sich zu entfalten.

So endete der Dornröschenschlaf und es kehrten wieder Ruhe und Frieden ein.

Denn das Gute siegt letztendlich immer. Jedenfalls im Märchen…

 

EAT HISTORY wünscht allen Kultur liebenden Menschen eine besinnliche Weihnachtszeit und für 2018 alles Gute!

20170215_132725

 

November – Zeit der Graugänse

20161025_172852

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Im Morgengrauen starten die Graugänse zu ihren Futterplätzen. Zuerst hört man ein Schnattern, dann erheben sie sich in die Luft. Mal sind es nur einige, dann wieder mehrere Hundert. Ein grandioses Naturschauspiel hier an der Elbe.

Für uns heißt dies: zur Ruhe kommen. Kraft schöpfen. Vorbereiten auf die Weihnachtszeit und auf das was kommt.

PilzZeit

Jetzt im Oktober beginnt hier im Norden die PilzSaison.

Wir waren in einem bezaubernden Wald und haben fleißig gesammelt. IMG_1740

Und natürlich auch gleich etwas Leckeres gekocht 🙂

Breetzer Pfanne mit Maronen & Steinpilzen, selbst gemachten Semmelknödeln & Filets vom Heideschwein. Lecker!

IMG_1747

Herbstliche Dekoration aus dem Märchenwald gab es gleich gratis dazu:

20170917_121204

und erholsame Stunden im Wald.

IMG_1671

Fotos Copyright: Petra Pettmann