Veranstaltungsangebot

Philosophie & Natur / Oktober 2022:

Sonntag, 23. Oktober 2022, 15 bis 17 Uhr: Auf Eckermanns Pfaden durch die Elbtalauen bei Bleckede

Goethe- und Eckermann-Freunde erhalten bei diesem philosophischen Spaziergang interessante Einblicke in das Leben des Schriftstellers und engsten Vertrauten von Johann Wolfgang Goethe. Denn der in Winsen an der Luhe geborene Johann Peter Eckermann hat auch zu Bleckede eine ganz besondere Verbindung. Hier lebte in der Zeit um 1825 bis 1829 seine Verlobte Johanna Bertram, eine betuchte Kaufmannstochter aus Hannover. Wir lesen Gedichte und Briefe, philosophieren über die „Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens“ und lassen die Elbtalaue und das Haus am Marschdeich, in dem Johanna auf ihren Eckermann viele Jahre wartete, auf uns wirken. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung und erfolgter Teilnahmebestätigung möglich. Pro Person kostet die Teilnahme 15 €

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im „Eckermann-Haus“ statt.

Fotografie & Natur / November 2022:

Sonntag, 6. November 2022, 8 bis ca. 11 Uhr: Fotokurs „Wenn das Leben erwacht – morgens in der Elbtalaue“

Anmeldung direkt über Petra Pettmann M.A. per Mail an info@eat-history.de

Nichts ist schöner, als morgens im November bei Wind und Wetter die Vögel der Elbtalaue zu beobachten und vielleicht sogar zu fotografieren. Wer mag, kommt einfach mit. Mit Fernrohr und Kamera und wetterfester Kleidung geht es für eine gute Stunde raus in die Natur. Treffpunkt Marschdeich 1 in Bleckede. Von hier laufen wir los. Als Journalistin und Archäologin fotografiere ich professionell seit den 80er Jahren und kann somit gute Tipps fürs „Storytelling“ mit Bildern vermitteln. Wenn daraus dann auch noch gute Geschichten werden, um so besser! Als zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin für das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue erfahrt ihr von mir natürlich auch noch so einiges über die Gegend, in der wir uns aufhalten. Im Anschluss können wir uns bei mir noch gemütlich zusammensetzen und ganz unkompliziert frühstücken. Wenn jeder etwas mitbringt, wird es umso schöner.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung und erfolgter Teilnahmebestätigung möglich. Die Teilnahme ist begrenzt auf 10 Personen. Pro Person kostet die Teilnahme 10 Euro.

Foto: Petra Pettmann

Experimentelle Archäologie & EssKultur

Samstag, den 12. November 2022, 15 bis ca. 18 Uhr: Culinaria Romana – Römische Köstlichkeiten gemeinsam zubereiten

Moretum in römischer Replik. Foto: Petra Pettmann

In diesem archäologisch orientierten Workshop erfahrt ihr, wie die alten Römer gekocht, gespeist und getrunken haben. Gemeinsam bereitet ihr unter unserer Anleitung einen Salzkrustenbraten nach römischem Rezept vor. Dazu backen wir Römerbrot, und bereiten eine alexandrinische Pflaumen-Sauce zu. Als Vorspeise gibt es das allseits bekannte Moretum und römische Eier. Getrunken wird Mulsum aus dem Faltenbecher. Dazu erfahrt ihr etwas über die Tischsitten im alten Rom, lernt das römische Sonntagsgeschirr kennen und so manche Anekdote über die Trimalchios dieser Welt. Es handelt sich bei diesem Veranstaltungsangebot um eine Darbietung der experimentellen Archäologie. Alle zubereiteten Gerichte sind authentisch und durch Quellen überliefert. Natürlich dürft ihr die Köstlichkeiten auch probieren. Vergesst eure „Mappa“ nicht, in diese wickelte man nach einem römischen Gastmahl seit dem 1. Jahrhundert nach Chr. übriggebliebene Speisen für den nächsten Tag.

Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung und erfolgter Teilnahmebestätigung möglich. Verbindliche Anmeldung bis Freitag, den 4. November 2022 unter info@eat-history.de.

Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen. Die Teilnahme ist begrenzt auf 8 Personen.

Workshop-Kosten pro Person: 25,00 €

Auf Anfrage buchbar sind auch Workshops im Bereich der experimentellen Archäologie: Töpferworkshop Keramik der Steinzeit mit Feldbrand

In der Vor- und Frühgeschichte wurde die Keramik oft im offenen Feldbrand gebrannt. Gerne zeige ich euch, wie man vorgeschichtliche Keramik mit der Hand aufbaut, mit typischen Ornamenten der Zeitstufen und Kulturen verziert. Dieses Angbot ist für Erwachsene geeignet, die bereits Erfahrung im Töpfern haben. Der Kurs erstreckt sich über mehrere Wochen. Die Töpfe können zuhause verziert, poliert und getrocknet werden. Einige Wochen später erfolgt dann der Feldbrand auf einer hierzu geeigneten Freifläche. Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen. Preis pro Person: 100,00 € Kursgebühr + Materialkosten. Termin: Voraussichtlich im Sommer 2023.

Exkursionen & Führungen im Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue und Umgebung

Meine Angebote führen uns auch in die heutige Elbtalaue bei Bleckede. Ins Biospärenreservat Niedersächsische Elbtalaue. In die Weichholzaue, in herrliche Waldmeister-Buchenwälder, zu Großsteingräbern auf eiszeitlich entstandenen Geestrücken, zu spärlich bewachsenen (Wander)dünen, blühenden Wiesen, und zu den Menschen, die heute hier noch leben und traditionelles Handwerk betreiben, zu Arche-Höfen und seltenen Tieren wie Heckrindern und Koniks, auf Vogellehrpfade auf dem Höhbeck bei Pevestorf, in Wald und Flur. Individuelle Angebote für Gruppen. Termine nach Vereinbarung.

Steinzeitliche Spuren entdecken – Kommen Sie mit mir in den Schieringer Forst zu den Megalithanlagen der Trichterbecherkultur. Ich biete Exkursionen für Gruppen von 10 bis 20 Personen an. Preis pro Person: 15,00 €. Foto: Petra Pettmann

Jahresprogramm 2023: folgt in Kürze

Generell sind die Veranstaltungs-Module auch für Gruppen separat buchbar. Es gelten die zur Zeit der Veranstaltung vorgeschriebenen Corona-Regelungen. Sprechen Sie mich gerne an.